» Menü
erstellt von: krawatten, am 17.08.2010 14:30 , Clicks: 11317

Einstecktücher - aktuelle Trends

Das Einstecktuch ist wieder in Mode. Zunehmend mehr Herren tragen das modische Ziertuch in ihrer Brusttasche. Heute ist das Einstecktuch nicht mehr nur zu feierlichen Gelegenheiten gefragt, wenn es als Accessoire zu einem dunklen Anzug und einem weißen Oberhemd verwendet wird. Auch im gepflegten Wochenendlook ist das Einstecktuch heute nicht mehr wegzudenken.

Ursprünglich galt das Einstecktuch als Schnupftuch. Herren hatten es griffbereit in der Brusttasche stecken. Heute dient das Einstecktuch, das auch Pochette genannt wird, nicht mehr diesen Zwecken, sondern wird lediglich als Zierde angesehen. Allenfalls, aber dies sollte auch nur in Notfällen geschehen, kann der Herr es benutzen, um die Brillengläser zu reinigen. In vielen Ratgebern für Bekleidung wird das Einstecktuch meist nur beiläufig erwähnt, da es häufig als altmodisch angesehen wird. Allerdings ist dies nun wirklich nicht mehr zeitgemäß, denn das Einstecktuch ist nach wie vor das i-Tüpfelchen für die Garderobe des Herrn. Vor allem in den letzten beiden Jahren ist zu beobachten, dass das Einstecktuch zunehmend beliebter wird.

Wird auf die Krawatte verzichtet, dann gehört das Einstecktuch in jedem Fall zu Anzug, Sakko und Blazer. Dabei ist es nicht wichtig, ob das Sakko mit einer lässigen Hose getragen wird. So kann das Einstecktuch hervorragend als Ergänzung zu der gerade sehr gefragten Kombination von einer Jeans mit einem modisch schlanken Sakko verstanden werden.

Zu feierlichen Anlässen oder zum Businessanzug wird das Einstecktuch aus weißem Leinen bevorzugt. Zu Anzug und Blazer kann ein unifarbenes oder auch gemustertes Seidentuch getragen werden, während zu einem karierten Sakko am ehesten farbige Einstecktücher aus Seide oder Mikrofaser passen. Allgemein bestehen Einstecktücher aus Baumwolle, feiner Mikrofaser oder Seide.

Das Spektrum an Farben und Mustern ist bei den Einstecktüchern relativ groß, fast ebenso wie die Auswahl bei den Stoffen für Hemden und Krawatten. Bei den unifarbenen Einstecktüchern sind vor allem Töne wie Pink, Violett, Hellblau, Grasgrün, Marine, Bordeaux oder Feuerrot bestimmend. Als Dessins werden gerne Pünktchen, Schottenkaros oder Paisley gewählt. Ebenso beliebt sind kleine Motive und Blumenmuster. Grundsätzlich gilt: Je weniger formell das Einstecktuch sein soll, desto auffälliger und einprägsamer darf das Muster sein.

Was ist der Grund, der Herren davon abhält, ein Einstecktuch zu tragen? Meist liegt dies in einer gewissen Unsicherheit begründet, da viele Herren nicht wissen, wie sie das Einstecktuch kombinieren sollen. Muss das Einstecktuch auf die restliche Garderobe abgestimmt werden oder muss es zur Krawatte passen? Oder doch besser zum Oberhemd? Eigentlich ist es gar nicht so schwer, ein Einstecktuch passend zur jeweiligen Garderobe auszuwählen. Ganz einfach ist es jedoch auch nicht. Grundsätzlich ist zu sagen, dass das Einstecktuch zu allen Elementen der Kleidung passen muss. Hierbei sind auch Hosen, Schuhe und Strümpfe zu berücksichtigen.

Wenn es gilt Anzug, Oberhemd und Krawatte zu wählen, wird vom größten zum kleinsten Teil kombiniert. Da das Einstecktuch in diesem Ensemble das kleinste Element ist, wird es auch zum Schluss ausgewählt. Zunächst wird der Anzug ausgesucht. Nehmen wir an, wir entscheiden uns für einen dunkelgrauen Einreiher mit weißem Nadelstreifen. Dazu wählen wir ein hellblaues Oberhemd und eine dunkelblaue Krawatte mit schmalen weinroten Streifen, dazu dunkelblaue Strümpfe und schwarze Schuhe. Nun kommt das Einstecktuch an die Reihe. Ein Einstecktuch, das zu jedem einzelnen Bestandteil dieses Ensemble passt, wäre beispielsweise ein weinrotes Seidentuch mit dunkelblauen Pünktchen. Das Weinrot im Einstecktuch wiederholt sich im Streifen in der Krawatte, die dunkelblauen Pünktchen wiederholen sich im Hemd, bei der Krawatte und den Strümpfen.

Wer mutig mit der Mode gehen möchte, kann Sakko und Blazer mit einer Hose in einer anderen Farbe kombinieren und die Krawatte auf die Strümpfe abstimmen. Nehmen wir ein Beispiel: ein Sakko aus Leinen in Olivgrün, ein Hemd mit Karos in Weiß und Pink, eine Krawatte in gelb mit rosa Pünktchen, Baumwollhosen in Sandfarbe, dazu Strümpfe in Weinrot und Raulederschnürer in Braun. Dazu passend könnte beispielsweise ein Einstecktuch in Bordeaux gewählt werden. Allerdings ist für solch eine mutige Kombination schon ein gewisses Händchen gefragt. In der Regel kombinieren die Herren eher Oberhemd und noch eher die Krawatte und dazu passend das Einstecktuch. So wird meist ein Ton für das Einstecktuch gewählt, der sich auch in der Krawatte zeigt oder es wird ein Einstecktuch ausgesucht, das die Farbe der Krawatte widerspiegelt.

Folgende Artikel müssten auch interessant für Sie sein:

Krawatte für Damen
Herrenmode Trends 2011
Herren Schmuck - Schmückendes Beiwerk - zu viel ist zu viel!
Krawattenfarben
Stil zum Frühstück
Business ohne Frieren
Der Konfektionsanzug

verwendete Tags:   Einstecktuch  Pochette  


Passende Produkte aus unserem Shop: