» Menü
erstellt von: richard12, am 02.08.2009 16:22 , Clicks: 7047

Der Anzug für den Bräutigam

Der Cut wird heute fast ausschließlich vom Adel und in großbürgerlichen Kreisen zur Hochzeit getragen, denn der korrekte Anzug für den Bräutigam ist heute normalerweise der Stresemann.

Der korrekte Anzug für den Bräutigam in Form des Stresemann ist dabei nichts anderes als eine Abwandlung des Cut, wobei anstelle des langschößigen Rocks ein schwarzes Sakko ohne Seitenschlitze getragen wird, die übrigen Bestandteile des Cut-Outfits (Hemd mit Umlegekragen, Doppelmanschetten, Weste, gestreifte Hose und schwarze Oxfords) aber erhalten bleiben. Die perfekte festliche Kopfbedeckung zum Stresemann ist aber nicht der Zylinder sondern ein schwarzer Homburg oder Bowler. heute werden zur Hochzeit außer dieser traditioneller Kleidung aber lieber moderne und aufgelockerte Alternativen getragen.

Ausreichend und korrekt sowohl für das Standesamt als auch für die Kirche sind dabei ein dunkler bzw. schwarzer Anzug mit einem weißen oder écrufarbenen Hemd und eine festlich glänzende Krawatte in Metalltönen. farblich passen auch pastellige Töne als Uni aus edel schimmerndem Satin. Sehr beliebt und bevorzugt ist dabei die Farbe Champagner. Falls man überhaupt ein Muster in der Krawatte wählt, so sollte dies sehr zurückhaltend und dezent sein.

verwendete Tags:   Dresscode  Dresscode Anlass  Hochzeitsoutfit  Hochzeit  Kleidung Bräutigam  Anzug Bräutigam  Hochzeitskleidung  


vorheriger Blogartikel nächster Blogartikel
« Der klassische Galaabend Die große Feierlichkeit »
Passende Produkte aus unserem Shop: