» Menü
erstellt von: richard12, am 02.08.2009 21:35 , Clicks: 8583

Der Final Touch

Schon während des Knotens, und zwar kurz vor dem endgültigen Zuziehen des Knotens, beginnt der final touch. Dazu wird eine Delle in das breite Ende der Krawatte gedrückt, kurz unter dem Knoten. Diese Vertiefung nennt der Engländer ?Dimple?, was soviel wie Grübchen heißt. Je schichter die Krawatte ist, desto eher empfiehlt sich ein ausgeprägter Dimple.

Wenn die Krawatte fertig gebunden ist, sollte das breite Ende etwas (vielleicht 1 cm) länger sein als das kurze Ende. Dies ist nicht immer einzuhalten, insbesondere wenn Sie größer sind. Das ist auch nicht weiter tragisch, denn das schmalere Ende verschwindet auf der Rückseite der Krawatte. Dabei wird das schmalere Ende durch die Schlaufe gezogen um ein seitliches Verrutschen zu verhindern.

verwendete Tags:   Krawattenknoten  Krawattenknoten  Final Touch  Windsorknoten  


vorheriger Blogartikel nächster Blogartikel
« Die Dreispitzenfaltung (Three Corner up) Der moderne Galaabend »
Passende Produkte aus unserem Shop: